GV-Protokoll

Protokoll der 32. Generalversammlung Club2000
Mittwoch, 19. Juni 2019, Hirsch Automobile AG, St.Gallen

1. Begrüssung/Konstitution
Sichtlich gut erholt von seiner Anfahrt mit dem Fahrrad eröffnet Präsident Patrick Stach pünktlich die 32. Generalversammlung des Club2000 in der Garage der Hirsch Automobile AG St. Gallen. Namentlich willkommen heisst er die anwesenden Vorstandsmitglieder des Club2000 (Vize-Präsident Stefan Frei und Stefan Leuthold sind verhindert) und Hans Wey (Präsident der Handballabteilung).

Anschliessend heisst er alle anwesenden Ehrenmitglieder Bruno Gutmann (Ehrenpräsident), Hanspeter Baumann, Otto Eisenegger, Karl Frommer, Peter Hertig, Ruedi Huber, Armin Sanwald, Hugo Schudel und Rico Taverna willkommen. Speziell begrüsst er auch den Präsidenten der Golfsektion Heinz Frischknecht und verdankt gleichzeitig die Einsätze von Fredy Inauen und René Rieker bei der Eingangskontrolle. Erwähnt wird auch Stefan Risi, welcher als Vorstandsmitglied heute Abend die Funktion des Clubfotografen ausübt. Dabei unterstreicht er die Flexibilität und die polyvalenten Einsätze unserer Vorstandsmitglieder…
Ein besonders grosses Dankeschön gebührt René Hirsch für die Gastfreundschaft, der Zurverfügungstellung der Garagenräumlichkeiten und der Übernahme des Caterings sowie dem Vorstandsmitglied Peter Hertig für die Übernahme des Apéros. Urs Peter und Daniela Koller (FOROL Generalunternehmung AG) verdankt er den Unterhaltungsbeitrag mit dem Auftritt der Bregenzer Festspielen und Reto Preisig (CEO Schützengarten AG) für das erfrischende Bier der Schüga. Zu guter Letzt bedankt er sich auch bei Roman Humbel für die tadellos funktionierende Technik.

Zum Gedenken der verstorbenen Mitglieder René Janesch (Adcubum) und Christof Raggenbass (Raggenbass Anwälte), legt die Versammlung eine stehende Schweigeminute ein.

Es wird festgehalten, dass die Einladung zur 32. Generalversammlung rechtzeitig am 29. April 2019 zugestellt wurde.

2. Wahl der Stimmenzähler/Protokollführer
Walter Gnirss und Charles Lehmann werden widerstandslos für dieses Amt gewählt. Alex Stupka stellt sich wiederum als Protokollführer zur Verfügung.

3. Protokoll der GV 2017/2018
Ohne Wortmeldung wird das Protokoll der 31. GV angenommen und mit Applaus verdankt.

4. Kurzbericht über das Clubjahr 2018/19
Der Präsident beginnt seinen Bericht mit dem Dank an den gesamten Vorstand, für die unermüdliche Unterstützung unseres Clubs. Wir seien immer für euch da und sind bestrebt, stets diesen tollen Club zu führen mit hervorragenden Persönlichkeiten in allen Geschäftsbereichen. Wie immer macht es Freude, einem derart erfolgreichen Verein vorstehen zu dürfen und wo die Mitglieder so loyal hinter dem Vorstand stehen. Die Limite von 500 Mitgliedern ist zwar noch nicht ganz erreicht und dennoch einzigartig, dass eine solch begehrte Vereinigung wie unsere bei 500 einen Aufnahmestopp verfügt. Der Präsident blickt auf ein intensives und abwechslungsreiches Club2000-Jahr zurück. Er bedankt sich für die rege Teilnahme und das grosse Interesse an unseren Anlässen. Per Power-Point-Präsentation und kurzen Kommentaren lässt er anschliessend sämtliche Anlässe des letzten Vereinsjahres nochmals Revue passieren. Dabei verdankt er nochmals alle Sponsoren an diversen Anlässen für ihr grosszügiges und wertvolles Engagement. Abschliessend macht er noch aufmerksam auf das kürzlich erschiene Club-Organ INSIDE aufmerksam, in dem sämtliche Anlässe des vergangenen Vereinsjahres detailliert illustriert und kommentiert festgehalten sind. Er verdankt die grossartige Arbeit des Chefredaktors Theodor Prümm mit seinem Team. Anschliessend zählt er noch die kommenden Anlässe im 2019 auf, wobei der Jahresabschluss noch eine Vakanz aufweist. Zum Schluss bedankt er sich nochmals bei allen, dass er zusammen mit diesem tollen Vorstand einen derart renommierten Verein leiten darf. Es sei eine wunderbare Aufgabe. Mit anhaltendem Applaus wird der Jahresbericht des Präsidenten genehmigt. Mit dem Zitat von Lukas Podolski: «Fussball ist wie Schach, nur ohne Würfel» übergibt Patrick Stach Hans Wey das Mikrofon zum Grusswort aus der Handballabteilung.

Als erstes bedankt sich der Abteilungspräsident beim Club2000 für den fortwährend grosszügigen Beitrag, welcher alljährlich überwiesen wird. Er schaut auf ein sehr bewegtes Jahr zurück, in dem sich Erfreuliches wie Enttäuschendes ereignete. Erfreulich war diesmal das Sportliche, denn das erklärte Ziel mit dem Einzug ohne Umweg wurde erreicht und auch grosse Erfolge im Nachwuchsbereich konnten erzielt werden. Enttäuschend allerdings waren die Vorkommnisse mit und um den ehemaligen sportlichen Leiter Beat Kaiser, welcher ihnen ein Minus von rund CHF 300’000 ‘bescherte’. Dieses Minus konnte inzwischen grösstenteils abgebaut werden. Auch das Sponsoring macht der Abteilung grosse Sorgen. Deshalb wurde die Idee, den Club2000-Mitgliedern einen Katalog über Sponsormöglichkeiten und sonstigen Aktionen zuzustellen gutgeheissen. Zuversicht für die kommende Saison ist Dank neuen Spielern und dem neuen Teammanager Andy Dittert berechtigt. Mit Andy Dittert kommt kein Otmarunbekannter, denn er erreichte mit dem TSV St.Otmar seinerzeit den Schweizermeistertitel, was er mit diesem Team in absehbarer Zeit ebenfalls erreichen will.

5. Jahresrechnung 2018/19
Kassier Alex Stupka verweist auf die den Mitgliedern vor der GV aufgelegte Jahresrechnung. Er erklärt in kurzen Sätzen die Erfolgsrechnung und die Bilanz. Trotz budgetiertem Minus von CHF 20’000 wurde ein Gewinn von CHF 29’357.39 erzielt. Hauptgrund dafür sind die Mehreinnahmen von neu aufgenommenen Mitgliedern. Somit erhöht sich das Kapital per 31. Mai 2019 auf CHF 239’501.06.

6. Revisorenbericht und Entlastung des Vorstandes 2018/19
Thomas Gutmann verliest den mit Patrick Rütsche verfassten Revisorenbericht mit dem unumgänglichen Hinweis, dass am 4. Juni 2019 sämtliche Buchungen überprüft und als korrekt befunden, keine Unregelmässigkeiten gefunden wurden und sämtliche Einnahmen und Ausgaben durch Quittungen belegt seien. Die Genehmigung des Revisorenberichts sowie die Entlastung des Kassiers bzw. des Vorstandes erfolgt durch Akklamation.

7. Budget /Jahresbeitrag 2019/20
Es sei nicht das Interesse der Vereinigung, Kapital zu äufnen, sondern die finanziellen Mittel gezielt einzusetzen. Deshalb wird das Budget 19/20 vor allem an zwei Positionen markant angepasst. Neu bekommt die Handballabteilung CHF 50’000 mehr, also CHF 650’000. Auch für die Anlässe wird der Betrag auf neu CHF 170’000 erhöht. Das Budget wird von der Versammlung ohne Einwände angenommen.
Lediglich in mündlicher Form wird nahegelegt, den Mitgliederbeitrag zu erhöhen. Gemäss Index wären die CHF 2’000 vor 32 Jahren heute CHF 2’900 wert. Die anschliessende Diskussion hat aber nichts Konkretes ergeben. Somit wird beschlossen, den Jahresbeitrag für 19/20 von CHF 2’000 vorläufig beizubehalten.

8. Wahlen Vorstand
Der bestehende Vorstand (alphabetisch: Stefan Frei, Peter Hertig, Peter Kaiser, Stefan Leuthold, Theodor Prümm, Stefan Risi, Alex Stupka und Michael Thüler) stellt sich ein weiteres Jahr zur Verfügung. So werden der Vorstand in globo, separat der Präsident (Dr. iur. Patrick Stach) mit Applaus in ihren Ämtern bestätigt und somit wiedergewählt. Revisoren Auch ohne Gegenstimme wurden Thomas Gutmann und Patrick Rütsche für ein weiteres Jahr für dieses Amt bestätigt.

9. Statutenrevision
Einzig Hanspeter Schwager meldet sich und meint, dass beim Versand der neuen Statuten die alte Version zum Vergleich fehlte. Obwohl die alte auf unserer Website platziert ist, wurde dies dann nachträglich nachgeschickt. Die Versammlung entschied, die neuen Statuten in globo anzunehmen. Somit sind diese ab 19.06.19 gültig.

10. Anträge aus dem Mitgliederkreis
Es liegen keine schriftlichen Anträge vor.

11. Varia
Vorstellungen Anwesende Neumitglieder, welche das erste Mal an einem Anlass dabei sind, nutzen die Gelegenheit, sich kurz vorzustellen.

Nach dem offiziellen Teil der diesjährigen GV folgen die Ausführungen über die enormen Aufwendungen und die Organisation der Bregenzer Festspiele sowie Darbietungen aus der diesjährigen Aufführung RIGOLETTO. Nochmals ein ganz grosses MERCI an Daniela und Urs Peter Koller, dass sie uns das ermöglicht haben. Es ist eindrücklich zu hören was alles hinter den Kulissen stattfindet und die Aufführung zweier Arien sind ein echter Ohrenschmaus.
Anschliessend geniesst die Versammlung ein feines, reichhaltiges und köstliches Catering aus dem Hause Metropol St. Gallen, begleitet von süffigem und erfrischendem Schützengarten-Bier sowie leckeren Tropfen von Martel AG.
Der Heimweg wird zudem noch von der Chocolaterie Läderach mit einer Überraschnung versüsst. Marcel Bischof und Markus Greminger (Läderach Schweiz AG), beide Mitglieder, überreichen jedem eine Schachtel feinster Pralinen mit Club2000-Logo. Herzlichsten Dank dafür!

Einmal mehr können wir eine erlebnis- und abwechslungsreiche GV in bester Stimmung, in etwas ungewohnter Atmosphäre aber trotzdem in gediegenem und festlichem Ambiente erleben.

Club2000
Alex Stupka
Sekretär/Protokollführer

 

St.Gallen, im Juli 2019/as